Sie befinden sich hier:

Hochqualitative Barriere-Beschichtungen im Mundpflegebereich

Tradition seit 1907 in Dresden

 

Der tägliche Griff zur Zahnpasta ist für uns alle selbstverständlich. Doch die Zahnpasta in der Tube gibt es erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts. Eine nicht unbedeutende historische Entwicklung fand im Laboratorium Leo im Dachgeschoss der Löwen-Apotheke am Dresdner Altmarkt durch den Apotheker und Chemiker Dr. Ottomar Heinsius von Mayenburg (1865-1932) statt. Die Marke Chlorodont wurde auf den Markt gebracht und erstmals in Metalltuben abgefüllt. Aus den Leo Werken 1917 wurde 1990 die Firma Dental Kosmetik GmbH & Co. KG gegründet.

Diese Entwicklung hat der Mundpflegeindustrie im Raum Dresden eine große historische Tradition hinterlassen. Nicht zuletzt deckt genau dieser Bereich einen Großteil des weltweiten Bedarfs an Tuben ab. ESSEL Deutschland produziert Laminat- und Kunststofftuben für die Mundpflegekategorie.

 

 

Unser breites Angebot an hochwirksamen Laminaten bietet exklusive Lösungen für Mundpflegeprodukte mit hochqualitativen Barriere-Beschichtungen, die helfen, die Flüssigkeiten länger frisch und wirksam zu halten.

Viele führende Mundpflegemarken verlassen sich allein auf ESSELs Expertise der außergewöhnlichen Verpackung, die längere Haltbarkeit und stärkere Sichtbarkeit von Produkten wie Zahnpasten liefert. Abhängig von den Bedürfnissen der Kunden liefern wir eine Auswahl an Tuben in verschiedenen Größen, Formen, Dimensionen und Farben. Wissen Sie, wie die Streifen in die Zahnpasta kommen?

Vom Konzept zur Tube: So entsteht das perfekte Zuhause für Ihr Produkt.

Egal, was Sie verpacken wollen - wir liefern Ihnen die passende Lösung mit unserer Vielzahl an Laminattuben.
Wir freuen uns, Sie mit unserer Expertise zu überzeugen!

Überzeugen Sie sich auch von unseren anderen Branchenlösungen.

Kosmetik und Schönheit

Pharmazie und Gesundheit

Haushalt

Mundpflege

Lebensmittel